#14 Wir müssten mal den Müll rausbringen….Warum Wir?

Überall höre ich, dass WIR etwas tun müssen, dass WIR Schuld sind oder dass WIR etwas falsch machen.
Wenn ich sage, dass WIR den Müll runterbringen müssen, dann weiss ja jeder was gemeint ist, oder?

Die Verallgemeinerung WIR führt dazu, dass wir uns kollegial schlecht fühlen. Dass wir keine Verantwortung übernehmen und dass wir eigentlich gar nichts tun.

Wir hören im Radio, lesen in der Zeitung, erfahren auf Facebook, dass WIR Schuld sind an unserer schlechten Vergangenheit, dass WIR Schuld sind am Baumsterben, dass WIR Tiere quälen, etc.

Bei mir führte das dazu dass ich diesen Medien weitgehend abgeschworen habe. Ich konsumiere sie nicht mehr. Da ich mich nicht ständig für alles verantworten und schlecht fühlen will.

Gleichzeitig heisst es überall: WIR müssen etwas tun! WIR müssen die Tiere retten, WIR müssen die Umwelt retten!
Aber eins haben alle, die das schreiben gemeinsam: Sie schreiben es halt, dass WIR etwas tun müssen.
Wie schon eingangs mit dem Müll beschrieben: Wir müssen mal den Müll rausbringen! Heisst: Der Müll ist voll. Wenn ich ihn rausbringen würde, hätte ich es längst gemacht. Aber indem ich sage, WIR müssen mal den Müll runterbringen, passiert gar nichts.
Im Gegenteil, ich hoffe, es macht jemand anders….

Es gibt sicher auch hier, wie immer, andere Beispiele und andere Menschen. Ich beschreibe einfach, was ich beobachte und von mir selbst kenne.
Siehe auch: Sei ehrlich mit dir selbst, dann verstehst du auch die anderen.

Wie können wir das besser machen? Besser: Wie kann ich das besser machen?
Als erstes alle WIRs durch ICHs ersetzen. 
Ich bin Schuld an der Vergangenheit Deutschlands? Ich quäle Tiere? Ich bin Schuld am Baumsterben?

Und da sehe ich schon das Problem. Das stimmt zum Teil sicher nicht. Manches stimmt vielleicht.
Und genau, was nicht stimmt, dafür brauche ich mich auch nicht schlecht fühlen. Dieses kollegiale WIR bringt nichts bei der Infomationsflut, die wir jeden Tag bekommen. Es hält uns eher ab, wirklich etwas zu tun, weil wir nicht wissen, wo wir anfangen sollen.

Siehe hier: Was kann ich ändern? Vorsätze, wie bekomme ich das hin?

Aber einiges von den ersetzten WIRs kann ich vielleicht wirklich auf mich beziehen und mit einem ICH klingt der Satz dann auch richtig. Dort kann ich etwas ändern.

Da bringt es aber auch wieder nichts, dass bei Facebook zu teilen und zu schreiben:
WIR sollten das Baumsterben aufhalten, oder so.
Sondern konkret etwas dagegen zu tun. Also ich tue das … um das … zu erreichen. Vielleicht kann sich dann auch der ein oder andere anschließen und mitmachen. Denn alles beginnt mit jemandem der anfängt.

Sonst endet es wieder in einer Sackgasse. Aber vielleicht bringt ja jemand den Müll runter….:-) Irgendwann sicher. Spätestens wenn er zu voll ist.

#33 Wie passen Teamfähigkeit und Ehrlichkeit zusammen?

2 Kommentare bei „#14 Wir müssten mal den Müll rausbringen….Warum Wir?“

  1. Ja, hab ich auch oft beobachtet. Kaum sind mehrere Leute angesprochen, ist keiner mehr zuständig. Z.B. wenn auf Arbeit einer in einer E-Mail mehrere Leute anschreibt, sie sollen etwas tun, passiert gar nichts. Tatsächlich ist es besser, ICH oder DU zu sagen, wenn man etwas erreichen will. Allerdings ist das beim Baumsterben tatsächlich nicht so leicht. 😉

  2. Ein schöner Vergleich auch zur Arbeitswelt. Danke. Das DU hatte ich auch ganz vergessen. 😊 aber stimmt. Auf jeden Fall kein WIR.
    Das können wir uns für andere Gelegenheiten aufheben. 😊🎄

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.